Vorbeugung und Entspannung für Normalsichtige

 

"Normalsichtige" setzen die Lochbrille präventiv ein und bewahren so ihre Sehkraft; beispielsweise bei chronischer Augenanspannung durch Bildschirmarbeit oder bei Tätigkeiten, die hohe visuelle Konzentration erfordern; oder zur allgemeinen Entspannung und zum Lockern und Trainieren der Augen.

Grundsätzlich tragen Normalsichtige die Lochbrille  so oft und so lange  wie sie sich dabei wohl fühlen. Ein tägliches Training von 15 Minuten hat sich im Alltag als sinn- und wirkungsvoll erwiesen.

Lochbrillen können beim anfänglichen Üben der untrainierten Augenmuskeln zu leichten Augen- und Kopfschmerzen führen. Legen Sie bei derartigen Beschwerden die Lochbrille ab und steigern Sie sodann allmählich die täglichen Intervalle und  Tragezeit. Lassen Sie sich zum Eingewöhnen Zeit und tragen Sie die Brille vorerst nur in ihrer gewohnten Umgebung.

Lochbrille tragen, Sehkraft bewahren